Umwelt

Lime green ARPRO (expanded polypropylene) in a heart shape clear mould

Mit ARPRO entsteht ein deutlicher und quantifizierbarer Vorteil für die Umwelt. Laut der durch unabhängige Dritte begutachteten Ökobilanz (Life Cycle Assessment, LCA) ist der ökologische Nutzen des Einsatzes von ARPRO zwölfmal größer als die Umweltbelastung des Materials. Der wichtigste Faktor ist dabei, dass ARPRO eine Gewichtsreduzierung und damit eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs erreicht.

Die ARPRO Ökobilanz bewertet die Umweltauswirkungen der Herstellung, Verwendung und Entsorgung eines typischen Sitzkerns aus ARPRO.

Die Senkung des CO2e-Ausstoßes ergibt sich aus der Möglichkeit, das Gewicht des Bauteils um bis zu 35% zu reduzieren. Multipliziert man diese Einsparung mit der Zahl der jährlich verkauften Pkws, könnte eine Umweltentlastung in Höhe von fast 16 Millionen Tonnen CO2e erzielt werden.

Die von uns verursachte Umweltbelastung ist uns aus vielen verschiedenen Gründen enorm wichtig. Wir bemühen uns sehr, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Um zu gewährleisten, dass wir dabei wirklich unser Möglichstes tun, berücksichtigen wir mehrere Faktoren:

  • Investitionen - Umweltauswirkungen gehören zu den offiziellen Grundlagen aller unserer strategischen Weichenstellungen. Investitionsentscheidungen, die unsere Belastung der Umwelt weiter minimieren, genießen demnach oberste Priorität.
  • Wissenschaft statt Meinung - jegliche Aussage wird durch wissenschaftliche und/oder statistische Daten gestützt und wo immer möglich/praktikabel von unabhängigen Parteien bereitgestellt.
  • Wiederverwertung - Ausbau und Pflege eines tragfähigen paneuropäischen Sammelnetzwerks für das Recycling und fortgesetzte Bereitstellung von ARPRO mit wiederverwerteten Anteilen. Es ist unser erklärtes Ziel, bei allen unseren Kunden aktiv für ARPRO Recycled zu werben.
  • Energie - wir streben mit allen unseren Produkten an, die für die Herstellung und Formteilproduktion erforderliche Prozessenergie zu minimieren. Fortsetzung der Forschungsbemühungen zur Reduzierung des Energiebedarfs bei der Formteilherstellung.
  • Abfall - alle im gesamten Unternehmen anfallenden Abfälle, einschließlich der Produktionsabfälle, werden sortiert und der Wiederverwertung zugeführt.
  • Lieferanten - wir bevorzugen Lieferanten, die sich bemühen, ihre Umweltauswirkungen zu minimieren.
  • Sie - wir arbeiten mit Ihnen zusammen und unterstützen Sie bei Ihren Bemühungen, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten.

 

Seit 2011 haben wir unseren CO2-Ausstoß um 34% reduziert!

Wir beobachten unseren Energieverbrauch kontinuierlich und in allen Unternehmensbereichen.

Hier erfahren Sie mehr über die Umweltbilanz von ARPRO.